AKTUELL

«BORDAS»

Ein grenzüberschreitender Tanzabend des Tanztheater Baden in Zusammenarbeit mit dem
Choreografen Gleidson Vigne.

Uraufführung: 22. Januar 2022, 20.15 Uhr Zähnteschüür Oberrohrdorf

Vorverkauf: www.zaehnteschüür.ch 
 

Weitere Vorstellungen:
Sonntag, 23. Januar 2022, 17 Uhr, Zähnteschüür Oberrordor
Donnerstag, 12. Mai 2022, Kulturhaus Karlshorst, Berlin
Freitag, 13. Mai 2022, Kulturhaus Karlshorst, Berlin

Flyer BORDAS

Grenzen, die mich halten
Grenzen, die mich umschließen
Grenzen, die mich schützen
Grenzen, die mich töten

 

Ein Tanzabend über Grenzen - als Chance, als Risiko, als Gefahr. Sollten wir uns lieber innerhalb vorgegebener und unserer eigenen Grenzen bewegen oder wagen wir es, diese zu durchbrechen? Warum sich ein- oder ausgrenzen lassen? Das wäre grenzwertig! Über den Tellerrand hinausblicken und grenzenloses wagen… 

Choreografie: Gleidson Vigne

Tanz: Anna Axmann, Marcos Bento, Daria Reimann
Lichtdesign & Technik: Daniel Tschanz
Kostüme: Carmen Peréz Mateos, Elisabeth Höhener

Mastering Musik: Groovefactory, Matthias Urech
Grafik: Adrian Schmid
Fotografie: Dirk Nowak, Nadja Réthey-Prikkel, Ralf Zeiler
Fundraising: Anna Axmann
Produktionsleitung, Kommunikation: Daria Reimann 

TTB BORDAS Visual.jpg
BORDAS
BORDAS

press to zoom
BORDAS
BORDAS

press to zoom
BORDAS
BORDAS

press to zoom
BORDAS
BORDAS

press to zoom
1/10

«ZEITLUPENSTILL - tiny beautiful ugly things»

Das Tanztheater Baden präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Animationskünstler Andrey Zolotukhin und dem Slam Poet Simon Libsig eine Fusion von Tanz, Film und Wort. 


«ZEITLUPENSTILL – tiny beautiful ugly things» ist eine tragisch komische Liebesgeschichte.
Ein alter Mann lässt in vielen kleinen Erinnerungen seine Frau aufleben, die ihm abrupt entrissen wurde. Berührend, überraschend, bildgewaltig und witzig. Ein wilder Ritt durch die verschiedenen Jahreszeiten einer Beziehung. Ein Tanz zwischen dem Diesseits und dem Jenseits, zwischen dem Festhalten-Wollen und dem Loslassen-Lernen. Eine Hommage an das Leben.

Künstlerische Leitung / Choreografie: Christina Szegedi

Tanz: Anna Axmann / Stefanie Olbort, Marcos Bento, Ivano Chiaravalloti,
Larissa Gassmann, Ana Kamber, Daria Reimann, Nadja Réthey-Prikkel 
Tänzer im Film / Projektionen: Hans Jürg Forrer 
Film: Andrey Zolotukhin
Text: Simon Libsig

Stimme: Hans Kremer
Kostüme: Claudia Nabholz
Lichtdesign & Technik: Michael Murr
Grafik: Adrian Schmid
Produktionsleitung: Daria Reimann 

 

Nächste Vorstellungen:

Sternensaal, Wohlen
Samstag, 15. Januar 2022, 20.30 Uhr
www.sternensaal-wohlen.ch

Kurtheater Baden
Samstag, 05. März 2022, 20.15 Uhr
www.kurtheater.ch

 

Kammerspiele Seeb
Samstag, 19. März 2022, 20 Uhr

Sonntag, 20. März 2022, 17 Uhr

www.kammerspiele.ch
 

Flyer

(…) Die neue Produktion des Tanztheaters Baden ist ein emotionales Zusammenspiel von Tanz, Film und Wort. Und eine Hommage an das Leben! (...)

Rundschau, 29. Januar 2020, Ilona Scherer, Zum Artikel

(…) Das neue Stück des Badener Tanztheaters - eine Fusion aus Tanz, Film und Wort - hinterliess beim Publikum Spuren. Eine sinnliche Hommage ans Leben. (...)

(...) Erinnern werden sich die Besucher von «Zeitlupenstill» ganz gewiss noch lange an die äusserst hochstehende tänzerische Darbietung. Was die sechs Tänzerinnen und zwei Tänzer im ThiK zeigten, war nicht nur von höchster Präzision und Professionalität, sondern ging in wunderbarer Kombination mit Text – gesprochen von der einprägsamen Stimme Hans Kremers – und Videoanimation direkt unter die Haut. (...)

Badener Tagblatt, 26. Januar 2020, Martin Rupf, Zum Artikel

191125_TTB_Zeitlupenstill_Web_klein.jpg

© Andrey Zolotukhin

© Adrian Schmid

ZEITLUPENSTILL_16_©Ralf_Zeiler
ZEITLUPENSTILL_16_©Ralf_Zeiler

press to zoom
ZEITLUPENSTILL_1_©Ralf_Zeiler
ZEITLUPENSTILL_1_©Ralf_Zeiler

press to zoom
ZEITLUPENSTILL_15_©Ralf_Zeiler
ZEITLUPENSTILL_15_©Ralf_Zeiler

press to zoom
ZEITLUPENSTILL_16_©Ralf_Zeiler
ZEITLUPENSTILL_16_©Ralf_Zeiler

press to zoom
1/11

© Ralf Zeiler